Der Politik-Blog aus Berlin

 

Es folgt eine bunte Mischung von Wahrheit, Meinung und Satire.
Wer keine Kritik verträgt, darf hier bei Strafe nicht weiterlesen.

 
"Die Satire muss übertreiben und ist ihrem tiefsten Wesen nach ungerecht. Sie bläst die Wahrheit auf, damit sie deutlicher wird… Was darf die Satire? Alles." - Kurt Tucholsky, Was darf die Satire?, Berliner Tageblatt, 1919
"Die Unterdrücker der Menschheit bestrafen, ist Gnade, ihnen verzeihen, ist Barbarei." - Robespierre in Dantons Tod von Georg Büchner
"Gegen die Regierung mit allen Mitteln zu kämpfen ist ja ein Grundrecht und Sport eines jeden Deutschen." Otto von Bismarck im Deutschen Reichstag 1880
 
Hauptseite: Corona-Verschwörungstheorien
 

   Bemerkungen, Hinweise, Zitate, Anklagen und Satire: 16.12.2020

2-1. Es ist mal wieder soweit. Unsere unfähigen Politiker haben die Geschäfte geschlossen. Also habe ich wieder Zeit und die Pflicht, unseren Politikern die Leviten zu lesen, kenntlich gemacht durch 2-, als Abkürzung für den "2. Lockdown".
2-2. 16.11., 19': Neues IfSG - Anwälte schlagen Alarm: "Der Verfassungsbruch soll zur Regel werden."
2-3. Der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller erklärte heute: "Für die Weihnachtsfeiertage gelten die folgenden einfachen Besucherregeln:
24.12. von 12 bis 16 Uhr: Eltern und drei Personen aus verwandten Haushalten, Kinder unter 14 Jahren zählen nicht,
24.12. von 16 bis 20 Uhr: Eltern und zwei Personen aus verwandten Haushalten, Kinder unter 14 Jahren zählen nicht,
24.12. von 20 bis 24 Uhr: Eltern und drei Personen aus anderen Haushalten, Kinder unter 14 Jahren müssen ins Bett,
25.12. von 12 bis 16 Uhr: Eltern und vier Personen aus verwandten Haushalten, Kinder unter 14 Jahren müssen spielen,
25.12. von 16 bis 20 Uhr: Eltern und drei Personen aus anderen Haushalten, Kinder unter 14 Jahren zählen nicht,
25.12. von 20 bis 24 Uhr: Eltern und drei Personen aus dem gleichen Haus, Kinder unter 14 Jahren müssen ins Bett,
26.12. von 12 bis 16 Uhr: Eltern und vier Personen aus verwandten Haushalten, Kinder unter 14 Jahren zählen nicht,
26.12. von 16 bis 20 Uhr: Eltern und drei Personen aus dem gleichen Bundesland, Kinder unter 14 Jahren zählen nicht,
26.12. von 20 bis 24 Uhr: Eltern und drei Personen aus Deutschland, Kinder unter 14 Jahren müssen ins Bett.
Querdenker und andere regierungskritische Personen haben das Recht, Weihnachten zu feiern, verwirkt."
2-4. Originalzitat von Helge Braun vom 8.12.: "Da muss man wirklich darauf achten, dass man alternative Verkehrsmittel nutzt, wo es nur geht, individueller Art, vielleicht auch Fahrrad fahren. Oder oder oder, was einem eben möglich ist." Weiter erklärte der Kanzleramtsminister: "Da ich natürlich mit gutem Beispiel vorangehen will, habe ich meinen Dienstwagen zurückgegeben und werde nur noch Fahrrad fahren."

   Bemerkungen, Hinweise, Zitate, Anklagen und Satire: 17.12.2020

2-5. Gefühltes Originalzitat von Angela Merkel vom 8.12.: "Man kann auch mal Kniebeugen machen oder in die Hände klatschen." Weiter erklärte die Kanzlerin: "Vor dem Stuhlgang und nach dem Essen Händewaschen nicht vergessen. Und wenn ihr richtig müde seid, geht ihr fein ins Bettchen, meine lieben Kleinen."
2-6. Gefühltes Originalzitat Regierender Bürgermeister von Berlin Michael Müller vom 8.12.: "Am 28. Dezember muss man keinen Pulli kaufen." Weiter erklärte er: "Einige Tage für das erlaubte Kaufen von Gegenständen: am 13.1. Kaffeemaschine, 17.1. schwarze Socken. Die komplette Liste der erlaubten Kaufdaten (rund 5 Millionen) wird gerade bearbeitet, sie wird dann über www.berlin.de einsichtbar sein."
2-7. Ein Reporter zu Jens Spahn: "Anfang September sagten Sie sinngemäß, dass man mit dem heutigen Wissen, den 1. Lockdown so nicht gemacht hätte. Wie sieht es heute aus?" Darauf erklärte der Bundesgesundheitsminister: "Wir wissen nicht, wo sich die Menschen anstecken. Da wir dies nicht wissen, müssen wir die Geschäfte schließen. Merken Sie sich schon einmal vor: Am 2. April 2021 werde ich wieder sagen: Mit dem Wissen von heute, hätten wir den zweiten Lockdown ab Dezember nicht gemacht."
2-8. 12.9.2017, 2': ARD-Wahlarena: Frage an Merkel zur Pflege: Schon vor drei Jahren versprach die Kanzlerin eine Verbesserung der Pflege. Warum ist nichts passiert? Hat das Wort der Kanzlerin überhaupt irgend ein Gewicht?

   Bemerkungen, Hinweise, Zitate, Anklagen und Satire: 18.12.2020

2-9. "Meine liebe Angela, zum letzten Neujahr hat Dir ja der nette Onkel Xi den Corona-Virus SARS-CoV-2 geschenkt, und obwohl Du ihn eigentlich nicht haben wolltest, hast Du das Geschenk durch das Offenlassen der Grenzen ja akzeptiert. Bald steht wieder Neujahr an, was möchtest Du denn gerne aus meinem reichhaltigen Reservoir haben?" "Is nix mit "netter Onkel Xi", behalte Deinen China-Dreck, Angela."
2-10. Ein Reporter zu Jens Spahn: "In Tübingen hat Boris Palmer durch den Schutz der älteren Bevölkerung schon seit einiger Zeit Covid stark eingedämmt. Die Aktionen waren: Kostenlose Ausgabe von FFP2-Masken an ältere Bürger, kostenlose Schnelltests vor Pflegeheimen, besondere Einkaufszeiten für ältere Mitbürger, Fahren für Senioren mit einem Großtaxi zum normalen Buspreis. Was halten Sie davon?" Darauf erklärte der Minister: "Junger Mann, Sie glauben doch nicht ernsthaft, dass das Gesundheitsministerium sinnvolle Aktionen, die noch dazu nicht aus unserem Ministerium kommen, auch nur in Erwägung ziehen könnte!"
2-11. 11.12., 6': Zu viele Ungereimtheiten: Autoren des Corman-Drosten-Papiers über PCR-Tests zunehmend unter Druck, 15.12., 28': Die Justiz hat versagt! - Richter Thorsten Schleif im Interview, 15.12., 2': Paris: "Sie wollen uns obdachlos machen" - Gastro-Branche im zweiten Lockdown, 15.12., 12': Merkel verhöhnt Querdenker | Stadt Essen stellt Denunziantenportal wieder online, 15.12., 7': Lisa Fitz über Verschwörungstheorien | SWR Spätschicht, 16.12., 1': Frankreich: Wasserwerfer auf Demonstranten, Proteste gegen Sicherheitsgesetz gehen weiter, 10.12., 12': Polizei-Großeinsatz in Düsseldorf - Querdenken-Kundgebung und Gegendemonstrationen, 13.12., 19': Steimles Aktuelle Kamera / Ausgabe 4
2-12. Das konspirative Treffen von Michael Ballweg und seiner Führungsmannschaft mit Peter Fitzek, dem "König von Deutschland", im November in Saalfeld war m. E. die bescheuertste Idee, die dieser Herr in den letzten Monaten hatte! Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich große Hochachtung vor ihm!

   Bemerkungen, Hinweise, Zitate, Anklagen und Satire: 19.12.2020

2-13. Ministerpräsidentin Schwesig erklärte heute: "Damit sich im Landkreis Regen in Bayern, wo die Corona-Inzidenzwerte besonders hoch sind, die Corona-Lage bessert, müssen im Landkreis Rostock die Geschäfte schließen. Genau so sieht verhältnismäßige, verantwortungsvolle und sinnvolle Politik aus!"
2-14. Report 8.12.: Polizisten und Covid-19 – im Dienst infiziert und alleingelassen: Die Polizisten haben tatsächlich einen schäbigen Arbeitgeber. Zuerst schickt man sie in gefährliche Missionen, leugnet dann aber, dass aus Gefahren auch Krankheiten folgen können. Die Behörden geben sich hier als wahre Coronaleugner. Oder sind diese der Arm Gottes, der die Polizisten für Polizeigewalt bei Demonstrationen an braven Bürgern strafen will?
2-15. Der Sprecher der Vereinigung der Mädchenhändler, Betreiber illegaler Bordelle und Straßenstriche erklärte heute: "Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Behörden für das Verbot zugelassener Bordelle. So können wir endlich beste Geschäfte machen. Wenn Sie sich entschließen könnten, dieses Verbot möglichst noch über den 10. Januar zu verlängern, würden wir Sie auch anteilig an unserem enormen Gewinn beteiligen."
2-16. Ein Reporter: "Frau Giffey, Sie wollen Regierende Bürgermeisterin von Berlin für die SPD werden. Sehen Sie nicht Ihre Doktorarbeit als ein mögliches Problem an?" Darauf erklärte die Familienministerin: "Ich trage ja nicht mehr den Doktortitel. Also ist das Problem vom Tisch. Das ist, wie wenn Sie ohne weitere Straftaten eine Bank berauben und geben das Geld, nachdem man Sie erwischt hat, zurück. Dann ist dies auch kein Problem und Sie werden auch nicht bestraft!"

   Bemerkungen, Hinweise, Zitate, Anklagen und Satire: 20.12.2020

2-17. Ein Reporter zu Olaf Scholz: "Glauben Sie, dass das Versagen der Bafin in der Wirecard-Affäre Ihnen bei der Bundestagswahl schaden könnte?" Darauf erklärte der Kanzlerkandidat der SPD: "Wer oder was ist Bafin und Wirecard?"
2-18. Ein Reporter zum Umweltminister der Grünen in Baden-Württemberg: "Kürzlich wurden Sie bei einer Tempoüberschreitung auf der Autobahn erwischt. Zulässig waren dort nur 120 km/h, sie fuhren jedoch 177 km/h. Wie paßt das zu Ihrem starken Einsatz von Geschwindigkeitesbegrenzung auf Autobahnen von 130 km/h? Müssten Sie jetzt nicht zurücktreten?" Darauf erklärte Franz Unterstetter: "Man tritt doch nicht wegen jeder Lapalie zurück. Ich wollte der Allgemeinheit nur zeigen, wie man es nicht machen sollte! Meiner Glaubwürdigkeit als Verfechter eines Tempolimits auf Autobahnen schadet dies in keiner Weise!"
2-19. Ein Reporter: "Bei vielen Ihrer ausgestellten Stücke soll es sich um Raubkunst handeln." Darauf erklärte der Sprecher des neueröffneten Humboldtforums in Berlin: "Da seriöse Provenienzforschung langwierig und extrem kostspielig ist, haben wir uns mit der Firma Kujau Nachfolger Kunst- und Dokumentenfälschungen en gros auf die zügige Erstellung entsprechender Papiere zu einem sehr günstigen Preis geeinigt."
2-20. Das Ministerium für Lachen, Komik und gute Laune erklärte heute: "Zur Überwachung der Corona-Maßnahmen wird die bewährte Institution des Blockwartes wiederbelebt. In jedem Mehrfamilienhaus wird eine Familie zum Blockwart für jeweils zehn Mietparteien erklärt. Für die Meldung von Hausgenossen, die sich nicht an die Regeln halten, und weitere detaillierte Aufzeichnungen über das Leben in der Hausgemeinschaft bekommen diese 500.- Euro Mietzuschuss im Monat."

   Bemerkungen, Hinweise, Zitate, Anklagen und Satire: 21.12.2020

2-21. Ein Reporter: "Herr Müller, Sie sollen einen neuen Corona-Beraterstab eingesetzt haben. Wer ist in diesem vertreten?" Darauf erklärte der Regierende Bürgermeister von Berlin: "Die Buchhändlerin Erna Müller, die Kassiererin Helena Müller, die Lehrerin Eva Müller, die Friseuse Helga Müller, die Kindergärtnerin Johanna Müller, die Schreibkraft Roswitha Müller und der Autohändler Erwin Müller, der Busfahrer Egon Müller, der Tanzlehrer Kevin Müller, der Gabelstaplerfahrer Joachim Müller, der Fensterputzer Karl Müller, der Bauarbeiter Leo Müller."
2-22. Ein Sprecher der Firma amazon erklärte heute: "Endlich haben viele Regierungen erkannt, dass der Kampf der Corona-Pandemie nur durch die totale Schließung möglichst vieler Geschäfte erfolgreich geführt werden kann. Wir würden uns freuen, wenn die Schließungen bis weit in den Mai verlängert würden."
2-23. Jens Spahn erklärte heute: "Durch das Verbot des Verkaufs von Feuerwerksartikeln werden die Feuerwerkshersteller in Deutschland sehr stark in Mitleidenschaft gezogen. Von daher werde ich meine erst kürzlich erworbene Millionen-Villa verkaufen und den Erlös dieser Industrie zur Verfügung stellen. Als deutscher Minister muss man eben auch mal mit gutem Beispiel vorangehen."
2-24. Das Ministerium für Lachen, Komik und gute Laune erklärte heute: "Alle bisher üblichen Begrüßungsformeln wie "Guten Tag", "Hallo", "Servus" usw. sind mit dem heutigen Tage verboten. Erlaubt ist nur noch die Begrüßungsformel "Heil Corona!". Zuwíderhandlungen werden mit dreiwöchiger verschärfter Quarantäne geahndet."

   Bemerkungen, Hinweise, Zitate, Anklagen und Satire: 22.12.2020

2-25. Ein Reporter: "Frau Bundeskanzlerin, Sie waren schon im Frühsommer überzeugt, dass es eine 2. Coronawelle geben würde. Was taten Sie dagegen?" Angela Merkel erklärte darauf: "Natürlich wußte ich das. Und es gilt, wie in vielen Politikbereichen der Bundesregierung der Spruch aus dem Corona-Video der Bundesregierung: "Wir taten nichts. Absolut gar nichts, waren faul wie die Waschbären.""
2-26. Ein Reporter: "Herr Spahn, die Gesundheitsämter in der Bundesrepublik sind kaum digital vernetzt und nutzen eigentlich nur das Fax zur Nachverfolgung von Infektionen. Sie waren schon im Frühsommer überzeugt, dass es eine 2. Coronawelle geben würde. Was taten Sie dagegen?" Spahn erklärte darauf: "Natürlich wußte ich das. Und es gilt, wie in vielen Politikbereichen der Bundesregierung der Spruch aus dem Corona-Video der Bundesregierung: "Wir taten nichts. Absolut gar nichts, waren faul wie die Waschbären."
2-27. Ein Reporter: "Frau Bildungsministerin, Sie wußten seit Mai, dass es eine 2. Coronawelle geben würde. Eine Schutzmaßnahme wäre der Einbau von Luftfilteranlagen gewesen. Es wurde berichtet, dass dies rund 1 Milliarde Kosten für alle bundesdeutschen Schulen verursacht hätte. Was haben Sie getan?" Frau Karliczek erklärte darauf: "Natürlich wußte ich das. Und es gilt, wie in vielen Politikbereichen der Bundesregierung der Spruch aus dem Corona-Video der Bundesregierung: "Wir taten nichts. Absolut gar nichts, waren faul wie die Waschbären." "
2-28. 17.12., 51': Basta Berlin (Folge 67) – Bleibender Schaden: Vereinsamung, Impfung, Suizid, 17.12., 7': Corona - Hinter den Kulissen herrscht Großalarm, 14.12., 26': Tichy: Unter Merkel wird es immer selbstgemachte Krisen geben - Ausblick 2021, 19.12., 7': WHO warnt: PCR-Anwender „sollten Gebrauchsanweisung sorgfältig lesen“, 20.12., 10': Gut leben, obwohl so viel verboten ist, 16.12., 51': Frohes Fest für alle? - Die Weihnachtsverlierer | Doku | ARTE, 10.12., 16': Warum Bargeld Freiheit bedeutet | SWR odysso

   Bemerkungen, Hinweise, Zitate, Anklagen und Satire: 23.12.2020

2-29. Zu den neuen Impfststoffen: 1. Impfpflicht?: Diese werden von den Politikern und System-Medien als Heilsbringer hochgeputscht. Es wird behauptet, dass die Impfbereitschaft bei rund 50 bis 70 % der Bevölkerung liegen soll, dies soll auch die Größenordnung der Herdenimmunität sein. Auch behaupten alle Verantwortlichen derzeit unisono, es werde keine Impfpflicht geben. Aber was passiert, wenn die Impfbereitschaft - aus welchem, vielleicht auch nicht voraussehbarem Grund - stark sinken sollte?
Und was ist, wenn die "Impfpflicht" durch die Hintertür kommt? Wenn z. B. Arbeitgeber eine Impfung für die Weiterbeschäftigung verlangen (z. B. Krankenhausmitarbeiter, Lehrer, Feuerwehrleute, Polizisten, Kassierinnen)? Wenn Veranstalter (z. B. Fußball, Feste) oder Ladeninhaber eine Impfung zur Verpflichtung machen? Airlines sollen Derartiges schon angekündigt haben.
2-30. Zu den neuen Impfststoffen: 2. medizinisch: Die derzeit auf dem Markt befindlichen Impf-Kandidaten wurden in nur wenigen Monaten entwickelt. Die mRNA-Technik soll, wenn ich als Nicht-Mediziner dies richtig verstanden habe, in dieser Art noch nie zugelassen worden sein.
Die bisher veröffentlichten Nebenwirkungen scheinen gering zu sein und nach kurzem wieder abzuebben. Unklar ist auch, wie lange der Impfstoff im Körper wirkt, ich hörte in den System-Medien Zeiträume von einem Monat bis zu mehreren Jahren. Genauso unklar ist, ob die Impfstoffe nun tatsächlich gegen den Virus helfen oder man nur leichtere Verläufe der Krankheit bewirkt und man trotzdem andere Menschen anstecken kann. Im letzteren Fall würden die "AHA-Regeln" weiter gelten. Kurz gesagt: Niemand hat Ahnung von irgend etwas, aber wir lassen ein Großexperiment an der Gesamtbevölkerung zu. Frei nach dem rheinischen Motto: "Et hätt noch emmer joot jejange." Oder in Hochdeutsch: Gottvertrauen ist oberste Bürgerpflicht!
2-31. Zu den neuen Impfststoffen: 3. wirtschaftlich: Die Hersteller der Impfstoffe sind keine Amtsärzte, die dem Gemeinwohl verpflichtet sind oder zumindest sein sollten. Es handelt sich um Wirtschaftsunternehmen, die Geld verdienen möchten. Biontec und Curevec sollen in ihrer Geschichte noch nie Geld verdient haben, nun wittern sie die große Chance. Je kürzer der Impfstoff wirkt, desto mehr verdienen die Firmen, da stets gegen Bezahlung aufgefrischt werden muss.
Aber was, wenn Nebenwirkungen von Herstellern verschwiegen oder "übersehen" werden. Die Impf- und Medizingeschichte zeigt leider viele Beispiele von Pharmafirmen, die sich an den Menschen versündigt haben (z. B: Contergan, Schweinegrippe: Hersteller von Schweinegrippe-Impfstoff ignorierte Risiken).
2-32. Zu den neuen Impfststoffen: 4. Wie könnten die Impfhersteller, das Vertrauen in den Impfstoff erhöhen?: Die einfachste Möglichkeit wäre: Diese sichern jedem, der schlimme Nebenwirkungen oder Langzeitschäden erleidet, von sich aus einen freiwilligen Schadensersatz von 1 bis 5 Millionen Euro zu, je nach Stärke der gesundheitlichen Schädigung.
Diese Zusicherung können die deutschen Hersteller allerdings nicht machen:
1. Haben diese kein Geld auf der hohen Kante, sondern sind über beide Ohren verschuldet.
2. Wohl keine Versicherung wird so bescheuert sein, ein solches Risiko zu tragen!
3. Wenn der Staat eine solche Zusicherung machen sollte, gehen Sie davon aus, dass niemand jemals etwas von dem Geld sehen wird!

   Bemerkungen, Hinweise, Zitate, Anklagen und Satire: 24.12.2020

2-33. Zu den neuen Impfststoffen: 5. haftungsrechtlich: Wenn Sie sich zu einem frühen Zeitpunkt freiwillig impfen lassen, werden Sie m. E. keinerlei Entschädigung erhalten können. Speziell bei später eintretenden Langzeitwirkungen, die zum Zeitpunkt der Impfung noch nicht bekannt sein konnten, werden Sie nichts bekommen. Pech gehabt! Wer ein Risiko eingeht, muss auch mit den Folgen leben!
Sollten Sie von einem Arbeitgeber zur Impfung "gezwungen" werden, wird sich dieser so absichern, dass Sie auch in diesem Fall nichts erhalten.
Selbst wenn irgend jemand in Zukunft einen Schadensersatz erhalten sollte, wird dieser in Deutschland üblicherweise "nur ein Appel und ein Ei sein".
2-34. Zu den neuen Impfststoffen: 6. Reihenfolge der Impfungen: Nach meinem Kenntnisstand sollen zuerst die sehr alten Menschen und dann das Ärzte- und Pflegepersonal geimpft werden. Wenn die Wirkung der Impfung positiv sein sollte, ist dies logisch.
Wenn nicht: Die Alten haben wenigstens ihr Leben gelebt und jungen Menschen ihr Leben zu nehmen, wäre unmenschlich. Wenn die Ärzte und Pfleger aber großteils ausfallen sollten, wäre der Schaden größer als Corona ihn jemals hätte anrichten können!
2-35. 18.12., 1'13: Hans-Werner Sinn: Corona und die wundersame Geldvermehrung in Europa: Die Geldmenge der Europäischen Zentralbank soll von 1999 bis heute von rund 900 Milliarden auf rund 6 Billionen Euro gestiegen sein. Da die Wirtschaftsleistung im gleichen Zeitraum kaum gestiegen ist, stehen heute hinter 7 Euro genausoviel wie 1999 hinter 1 Euro, der Rest ist Luft und die verblödete Hoffnung, dass ein Euro einen Euro wert ist. -
Mein Ratschlag: investieren Sie "herumliegendes" Geld (auf Konten, Lebensversicherungen u. a.) sinnvoll in reale Werte: Edelmetalle, Immobilien, Aktien, Whisky, Kunst und andere Sammelstücke oder was auch immer. Noch besser ist das Geld allerdings angelegt in eigener Bildung und der der Kinder (sofern dies zu Coronazeiten überhaupt möglich ist).
2-36. Angela Merkel erklärte heute: "Ich erkläre heute an Weihnachten, dass alle Minister, Staatssekretäre und höchsten Bundesbeamten solange eine "pandemische Lage von nationaler Tragweite" in Deutschland ausgerufen ist, auf jegliche Gehaltszahlungen verzichten. Die Gelder werden besonders gebeutelten Unternehmen zur Verfügung gestellt, wie Kinos, Theatern, Taxiunternehmen, Reisebüros, Veranstaltungsfirmen und Schaustellern."

   Bemerkungen, Hinweise, Zitate, Anklagen und Satire: 25.12.2020

2-37. Warum sind in Bayern die Corona-Zahlen meist mit an der Spitze in Deutschland?
1. Je schlimmer und repressiver die Maßnahmen sind, desto höher ist die Bereitschaft der Bevölkerung zu sagen: "Unsere Großkopfeten sind nur blöde und was die wollen ist unangebracht. Also machen wir nicht, was die wollen, wir sind freie Bürger in einem freien Land."
2. Von Seiten der Landesregierung heißt es, die benachbarten Länder seien schuld. Wenn dem so wäre, müsste man doch einfach nur die Grenzen schließen, um die eigene Bevölkerung zu schützen.
3. Die Bayern sind prinzipiell nicht obrigkeitsgläubig und machen einfach, was sie wollen.
4. Die Bayern sind einfach zu blöde, die Verordnungen zu verstehen.
5. Die  Bayern sind von ihem Naturell einfach zu südländisch. Mal hier ein Busserl, mal dort ein Busserl. Oder schnackseln sie zuviel?
Was von obigem stimmt, weiß ich nicht! Wissen Sie es?
2-38. "Die Presse sollte den Regierten dienen, nicht der Regierung." Originalzitat aus dem Film "Die Verlegerin". Dieser sehenswerte Film von Steven Spielberg zeigt den Kampf der Washington Post und der New York Times um die Veröffentlichung der "Pentagon Papers". Diese Papiere decken auf Tausenden von Seiten die fortlaufenden Lügen der US-Regierungen während des Vietnam-Krieges auf.
2-39. Die Corona-Krise ist eine Bürokratie-Pandemie! Alleine in Berlin gibt es seit Beginn von Corona 27 verschiedene Verordnungen bzw. Verordnungsänderungen. Wenn man davon ausgeht, dass andere Bundesländer ähnlich fleißig waren, kommen wir auf rund 450 Verordnungen. Da die Pandemiebekämpfung eigentlich in kommunaler Hoheit ist, kommen hierzu noch entsprechende Verordnungen der Städte, Gemeinden, Stadt - und Landkreise. Insgesamt dürften es mehrere Tausend vielleicht sogar Zehntausende Verordnungen innerhalb von weniger als einem Jahr sein. Ich glaube nicht, dass es eine solche Verordnungswut schon jemals in Deutschland zu einem einzigen Thema gegeben hat! Als Verschwörungstheoretiker vermute ich mal, dass Corona in den Köpfen von Bürokraten, die die Gefahr von Arbeitslosigkeit auf sich zukommen sahen, entstanden ist!
2-40. Corona und Wissenschaft: Die Herrschenden behaupten, sich auf die Wissenschaft zu berufen. Kritiker von Corona-Maßnahmen wird dann gleich vorgeworfen, sie würden nichts von Wissenschaft halten. Dies ist falsch! Viele Kritiker berufen sich auf Wissenschaftler, die der herrschenden Meinung - und dies durchaus begründet - widersprechen. Wer wirklich im Recht ist, weiß ich nicht. Aber einer Meinung, die von den Herrschenden als absolute und einzige Wahrheit verkündet wird, sollte man prinzipiell mißtrauen.
Besonders erstaunlich finde ich, dass es sich bei Corona um einen noch nicht einmal mit bloßem Auge sichtbaren und einfachen Gegenstand handelt, der in der Regel nicht als Lebewesen sondern nur "dem Leben nahestehend" eingestuft wird. Und nun forschen Zehntausende fähiger und kenntnisreicher Wissenschaften seit fast einem Jahr an diesem "Gegenstand" und wir hören stets nur: "Wir wissen nicht! Es könnte sein!". Die besten von über sieben Milliarden hoch komplexen Hirnen sind hilflos gegenüber einem unscheinbaren Virus! Ist das glaubhaft? Wie dem auch sei: Dass der Mensch die "Krönung der Schöpfung" sein soll, halte ich von daher für mehr als fraglich!

   Bemerkungen, Hinweise, Zitate, Anklagen und Satire: 26.12.2020

2-41. Franz-Josef Strauß zur Corona-Politik der Bundesregierung: "Wer die Menschen verwirrt, wer sie ohne Grund in Unsicherheit, Aufregung und Furcht versetzt, betreibt das Werk des Teufels!"
2-42. Reichspropagandaminister Dr. Joseph G. zur Corona-Politik der Bundesregierung: "Wenn man eine große Lüge erzählt und sie oft genug wiederholt, dann werden die Leute sie am Ende glauben. .. Deshalb ist es von lebenswichtiger Bedeutung für den Staat, seine gesamte Macht für die Unterdrückung abweichender Meinungen einzusetzen. Die Wahrheit ist der Todfeind der Lüge, und daher ist die Wahrheit der größte Feind des Staates."
2-43. Peter Scholl-Latour zur Corona-Politik der Bundesregierung: "Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung."
2-44. Wenn es im Mittelalter die Herrscher zu toll trieben, wurden sie von den Bauern mit ihren Mistgabeln aus den Palästen getrieben. Ja, ja die gute, alte Zeit!

   Bemerkungen, Hinweise, Zitate, Anklagen und Satire: 27.12.2020

2-45. 20.12., 1'50: "Recht & Gerechtigkeit" von Menschen Machen Mut, nette Zitate hieraus:
Corinna Busch, 5. Minute: "Also wenn ich mir die Entscheidungsträger anschaue .. Und die haben tatsächlich eines alle gemeinsam, die haben keine Empathie. Und es gibt einen Psychologieprofessor in Österreich, der hat auch ganz interessante Bücher darüber geschrieben, der hat nämlich mal Persönlichkeitsprofile verglichen von Führungskräften und Politikern mit denen von Schwerkriminellen und hat festgestellt, dass die fast deckungsgleich sind."
Gunnar Kaiser, 44. Minute: "Was war die Frage eigentlich? .. Aber ich kann auch eine Antwort geben und du überlegst dir die Frage danach."
2-46. Der Regierende Bürgermeister von Berlin erklärte heute: "Als Vorsitzender der Ministerpräsidentenkonferenz erkläre ich - nach Absprache mit allen Kollegen - für alle Bundesländer, dass auch bei uns - nach dem tollen Vorbild im Bund durch unsere Bundeskanzlerin - alle Landesminister u. ä . für die Zeit der "pandemischen Lage nationaler Tragweite" auf ihre Gehaltszahlungen verzichten! Solidarität mit den Geschundenen in der Corona-Krise tut nun wirklich Not."
2-47. Landwirtschaftministerin Julia Klöckner erklärte heute: "Durch den Brexit-Vertrag werden die deutschen Fischer stark geschädigt. Wir werden ihnen natürlich helfen, aber da wegen Corona der Bundeshaushalt schon über die Maßen in Anspruch genommen ist, werden wir als wahre Christen jeden Freitag für die Fischer beten."
2-48. Ein Mann kommt mit zwei großen Koffern an die Grenze.
Der Zöllner: "Was ist in den Koffern drinnen?"
Der Grenzgänger: "Die Regierung."
Darauf der Zöllner laut: "Sofort öffnen!"
Der Grenzgänger: "Gerne."
Der Zöllner: "Da sind ja nur Lumpen drinnen!"
Der Grenzgänger: "Eben."

Uraltwitz

   Bemerkungen, Hinweise, Zitate, Anklagen und Satire: 28.12.2020

2-49. Seit Beginn der "Corona-Pandemie" wird mit Nachdruck auf die Überlastung der Krankenhausbetten hingewiesen. Die Herrschaften, die dies tun, verschweigen, dass die Krankenhäuser angehalten sind - voll nach kapitalischen Grundsätzen - Geld zu verdienen. Wenn in einem Krankenhaus im Jahresdurchschnitt 50 Intensivbetten benötigt werden, wird dieses schwerlich 120 bereithalten, sonst wäre es bald pleite und müßte schließen. Ich als Krankenhausbetreiber würde wohl 50 bis 70 Intensivbetten bereithalten, die höhere Zahl eher für die kalte Jahreszeit. Ich gehe stark davon aus, dass alle Krankenhäuser von Hause aus hart an der Grenze des Benötigten agieren. Wenn nun etwas Unerwartetes eintritt - wie Corona, eine Naturkatastrophe oder ein schlimmer Bombenanschlag - sind diese stets überlastet! Wenn die Krankenhäuser sich nach den jahreszeitlichen Schwankungen ausrichten würden und eine Pufferzone nach oben von 10-20 % einrichten würden, dürften sie auf der sicheren Seite sein.
2-50. Tabelle (2015-2019) nach Statistischem Bundesamt: Sterbefälle in Deutschland nach Monaten Im Winter wird mehr gestorben: Es ist nicht erstaunlich, dass zur Herbst- und Winterszeit die Sterbefälle in die Höhe gehen. Das derzeitige Betonen dieser Tatsache zeigt wie ignorant, hysterisch und verbohrt unsere Meinungsmacher sind.
2-51. 19.11., 9': Heilsbringer für den Winter?: Wie gut sind Corona-Schnelltests? Es sind schon rund zwei Hundert unterschiedlicher Hersteller auf dem Markt, die vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte schön im Internet gelistet werden. Die Güte dieser Tests, die dort von der Behörde angegeben ist, beruht auf den Angaben der Hersteller. Die Angestellte Denkinger von der Behörde vor der Kamera: "Wir haben in unseren eigenen Untersuchungen festgestellt, dass die Herstellerangaben in den wenigsten Fällen letztendlich so verifizierbar sind. Das heißt, die wurden geschönt, mit einfachen Proben, die hohe Viruslasten haben." Originalzitat Jens Spahn zur Problematik in der Bundespressekonferenz: "Ums zügig zu machen, haben wir uns erst einmal mussten wir uns auf Herstellerangaben verlassen, gleichwohl haben wir ein Konzept wie wir nach und nach und nach natürlich alle Herstellerangaben dann auch überprüfen." Der Gesundheitsminister tut irgendetwas, egal ob sinnvoll oder blödsinnig und wiegt die Nutzer der Seiten seiner Behörde in einer Sicherheit, die es gar nicht gibt!
2-52. 11.12., 14': "Jahrhundert-Pandemie"? Kliniken melden weniger Lungenentzündungen und Beatmungsfälle als im Vorjahr: Wenn die Zahlen stimmen, erweist sich die Corona-Krise als aufgeblasenes Machwerk der herrschenden Klasse.

   Bemerkungen, Hinweise, Zitate, Anklagen und Satire: 29.12.2020

2-53. Originalzitat aus der Fuldaer Zeitung vom 27.12., genaue Quelle: "„Wir wissen, dass Leute mit einer geringen Viruslast nicht infektiös sind“, sagt Landt. Der Hersteller der PCR-Tests glaubt, dass schätzungsweise die Hälfte aller positiv getesteten Personen nicht infektiös seien. Um gefährlich für Dritte zu sein, müsse man „100-mal mehr Viruslast in sich tragen als die Nachweisgrenze der Tests“." Ins Hochdeutsche übersetzt heißt das: Alle, die Menschen wegen positiver PCR-Tests in Quarantäne geschickt haben, haben sich bei mindestens 50 % der Fälle der vorsätzlichen Freiheitsberaubung im Amt strafbar gemacht!!! Wo sind die Ankläger? Wo die Richter?
2-54. Innenminister Horst Seehofer erklärte heute: "Ich verstehe nicht die Kritik an den bald beginnenden Abschiebungen nach Syrien. In diesem Land herrscht doch überall Bombenstimmung."
2-55. Das Ministerium für Lachen, Komik und gute Laune erklärte heute: "Nach den sehr gefährlichen Corona-Mutationen aus England und Südafrika, ist eine extrem hinterhältige Corona-Mutation entdeckt worden, er erhielt den Namen Inter-Corona. Dieser überträgt sich über das Internet und Kopfhörer beim Hören von regierungskritischen Sendungen bei Youtube und anderen Kanälen. Um die Gesundheit der Menschen zu schützen, werden von daher alle regierungskritischen Sendungen abgeschaltet!"
2-56. Ein Friedensforscher erklärte kürzlich: "Der Ausspruch von Peter Struck aus dem Jahr 2002: "Die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland wird auch am Hindukusch verteidigt." ist so sinnvoll wie der Satz: "Die menschlichen Gedanken werden auch im Arsch geformt.""

   Bemerkungen, Hinweise, Zitate, Anklagen und Satire: 30.12.2020

2-57. Brutto-Jahresgehälter von städtischen Spitzenmanagern in München 2015, Quelle:
Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse München: 475.000 Euro
Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke München: 450.000 Euro
Chef des Münchner Flughafens: 446.000 Euro
Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München: 318.000 Euro
Geschäftsführer der Städtischen Kliniken: 266.000 Euro
Oberbürgermeister von München: 175.000 Euro
In weniger "reichen" Städten dürften die Gehälter entsprechend kleiner sein.
Brutto-Jahresgehälter im Durchschnitt in Deutschland 2014 nach Statistischem Bundesamt: ca. 42.000 Euro
Wer nun glaubt, dass Personen - wie oben genannt - fünf- bis zehnmal mehr arbeiten wie der Normalarbeitnehmer, glaubt auch an den Weihnachtsmann!
2-58. Die oben erwähnten Personen sind aber nur "Bettler" im Gegensatz zu Vorständen von Dax-Konzernen oder den Jahreseinkommen von Superreichen (wie die Quandts).
Irgendwie ist die Einkommenstruktur in Deutschland seit Jahrzehnten außer Rand und Band. Der früher gepredigte Satz: "Wer viel arbeitet, verdient viel" ist eine Propagandalüge. Fragen Sie mal einen Krankenpfleger!
2-58. Ein Reporter: "Herr Spahn, die Gesundheitsämter in der Bundesrepublik sind unterbesetzt und überlastet. Was wollen Sie dagegen tun?" Spahn erklärte darauf: "Wir werden in Bälde alle Faxgeräte abschaffen, und die Gesundheitsämter werden dann - wie es alter indianischer Brauch ist - mit Rauchzeichen ihren Aufgaben nachgehen. Deshalb sind dann auch die Gesundheitsämter schon ab einem Inzidenzwert von 1 überlastet. Je niedriger der Inzidenzwert ist, desto größere Chance habe ich, die Maßnahmen zu verschärfen und als Macher hervorzutreten."
2-59. Am 24.12. empfahl ich Edelmetalle zu kaufen. Palladium und Platin würde ich Kleinanlegern nicht empfehlen, da zu "exotisch", Gold und Silber sind besser, die kennt jeder weltweit. Ich bin ein großer Silberfan, hier drei Gründe für Silber:
1. Silber ist optisch günstiger (Börsenwert per 27.12.: Silberunze ca. 21.- Euro, Goldunze ca. 1538.- Euro), also auch der kleine Mann kann hier mit kleinen Geldbeträgen sinnvoll Geld anlegen.
2. Silber wird viel in der Industrie verbraucht, Gold wird eigentlich nur gehortet.
3. Das Preisverhältnis von Gold zu Silber (goldsilver-ratio) ist derzeit rund 70, d.h. 70 g Silber sind soviel wert wie 1 g Gold. Im Kaiserreich war das Verhältnis noch 15: Silber soll in der Natur fünfzehn Mal häufiger vorkommen als Gold. Silber wird derzeit also zu rund einem Fünftel des "natürlichen" Preises gehandelt.
Obige Sätze zu Silber sind meine persönliche Meinung, keine Kaufempfehlung im rechtlichen Sinn.

   Bemerkungen, Hinweise, Zitate, Anklagen und Satire: 31.12.2020

2-60. 26.12., Jens Spahn, Originalzitat: "Es gibt sie, die frohe Weihnachtsbotschaft“: In diesem Moment sind Lkw in ganz Europa unterwegs, um die Impfstoffe auszuliefern.“ Das Ministerium für Lachen, Komik und gute Laune erklärte darauf: "Wir haben uns mit dem Heiligen Stuhl in Rom in Verbindung gesetzt, um zu prüfen, ob es möglich sei, den Gesundheitsminister heilig zu sprechen."
2-61. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung Daniela Ludwig erklärte heute: "Die Jungen müssen noch längere Zeit warten, bis sie geimpft werden können. Den Stoff bzw. die Spritze gibt es eben erst später."
2-62. Ein FPÖ-Abgeordneter soll in einer Rede einen Corona-Schnelltest an einer Colaflasche öffentlich gemacht haben. Der Test war positiv. "Für solche Tests und Austestungen gibt diese türkis-grüne Regierung zig Millionen an Steuergeld aus", Originalzitat Schnedlitz.
2-63. 20.12., 22': Steimles Aktuelle Kamera / Ausgabe 5, 19.12., 1'04: Die Zorro Kenji Show #41 Anselm Lenz, Hendrik Sodenkamp und Ute Feuerstacke (DeWi), 21.12., 7': Meine Festnahme am Rande des Schweigemarschs – "behördliches Eigeninteresse", 20.12., 19': Im Gespräch mit Thomas Berthold- Deutliche Kritik an der Corona-Politik, 20.12., 1'40: Die große Heuchelei - Jürgen Todenhöfer im Gespräch, 22.12., 14': Krasse CoronaVO: Hausdurchsuchung an Weihnachten - jetzt doch? | Anwalt Christian Solmecke, 22.12., 9': #Querdenken30 #Demo auf dem #Alexanderplatz in #Berlin #b1912, 22.12., 10': Unglaublich! Kretschmer erwartet 3. Welle und wir sind schuld?!, 21.12., 17': Musiker! Rechtswidrige Polizei wird in Ihre Schranken gewiesen, 22.12., 32': Klagepaten TV #22: Ralf Ludwig: Schöne Bescherung - was tun, wenn die Polizei klingelt? mit Tina R, 25.12., 1'29: Menschen des Jahres 2020 1/3 "Aus dem normalen Leben in die Demokratiebewegung" Aufzeichnung, 24.12., 1'08: Basta Berlin (Folge 68) – Weihnachten im Lockdown: Gemeinsam einsam, 19.12., 6': Michel Fize, sociologue : «La flamme des Gilets jaunes ne s'est jamais éteinte», 22.12., 22': Unmöglicher Spaziergang auf dem #Rosa-Luxemburg-Platz mit #Grundgesetz in #Berlin #RLP #b1912, 23.12., 6': Markus Haintz in Karlsruhe
Corona-Krise 2.-10.4.2020
Corona-Schwachsinn 11.-15.4.2020

Anklagen, Satire 1 16.-31.12.2020
Anklagen, Satire 2 1.-15.1.2021
Anklagen, Satire 3 16.-31.1.2021
Anklagen, Satire 4 1.-15.2.2021
Anklagen, Satire 5 16.-28.2.2021
Anklagen, Satire 6 1.-15.3.2021
Anklagen, Satire 7 24.3.-1.5.2021
Alle erwähnten Politiker und andere Personen sind nicht als tatsächliche Individuen unseres Universums gemeint, sondern deren Antimaterie-Doppelgänger in unserem Parallel-Universum nach der Viele-Welten-Theorie.
Letzte Bearbeitung: 31.12.2020, erste Bearbeitung: 16.12.2020                                                        nach oben

© und Impressum: Sebastian Barzel, Ganghoferstr. 1, 12043 Berlin, Tel.: 0 30 - 6 87 52 63, Fax: 030 - 2 00 07 58 08, service@daeb.de, Datenschutzerklärung - Ich übernehme keinerlei Verantwortung für die Inhalte der verlinkten fremden Seiten. Ausdrücklich distanziere ich mich auch von allen Inhalten der fremden Seiten sowie meinen eigenen Texten und mir selbst.

Besucher seit 9.10.2020 Counter